Die Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH ist ein modernes, stahlverarbeitendes, mittelständisches Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern im Geschäftsbereich Bahntechnik.
Angesiedelt im Vorland des Erzgebirges im Kreis Freiberg fühlen wir uns der Stadt Brand-Erbisdorf und seinen Menschen durch eine lange Tradition eng verbunden. Unsere Partner sind überwiegend in Deutschland, aber auch im übrigen Europa zu finden.
Hier finden Sie Informationen über unser Leitbild und unsere Geschichte.

Die Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH ist ein modernes, stahlverarbeitendes, mittelständisches Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern im Geschäftsbereich Bahntechnik.
Angesiedelt im Vorland des Erzgebirges im Kreis Freiberg fühlen wir uns der Stadt Brand-Erbisdorf und seinen Menschen durch eine lange Tradition eng verbunden. Unsere Partner sind überwiegend in Deutschland, aber auch im übrigen Europa zu finden.
Hier finden Sie Informationen über unser Leitbild und unsere Geschichte.

Unser Leitbild

  • Mit unserer Kompetenz und Erfahrung produzieren wir für unsere Kunden hochwertige, sichere Komponenten für Schienenfahrzeuge und nahtlose Ringe.
  • Der Technologievorsprung unserer Produkte sichert die Zukunft des Geschäftsbereichs Bahntechnik.
  • Unsere Aktivitäten sind stets auf den Erfolg des Geschäftsbereichs Bahntechnik gerichtet.
  • Wir arbeiten an eigenständigen Standorten unter einer gemeinsamen Ausrichtung als BVV Group.
  • Wir nutzen die Kernkompetenzen unserer Standorte gemeinsam.
  • Wir treten dem Kunden gegenüber als eine Einheit auf und liefern ihm Lösungen aus einer Hand.
  • Der wirtschaftliche Erfolg ist unser Ziel. Wir liefern Produkte in höchster Qualität, weltweit, nach internationalen Standards.
  • Wir betreuen unsere Kunden schnell, kompetent und zuverlässig.
  • Kundenorientierte Forschung und Entwicklung sowie ständige Innovation sichern unsere Marktführerschaft.
  • Wir führen mit unternehmerischer Initiative und sozialer Kompetenz.
  • Wir nutzen das Wissen und die Erfahrungen unserer Mitarbeiter und beziehen sie in Entscheidungsprozesse ein.
  • Wir arbeiten zusammen: in gegenseitiger Wertschätzung, mit offener Information und konstruktiver Kritik.
  • Engagierte, kompetente Mitarbeiter sind unsere Stärke.
  • Ständige Qualifikation, Weiterbildung und Ideenreichtum unserer Mitarbeiter sichern den Erfolg des Geschäftsbereichs Bahntechnik.
  • Wir fordern Leistung und fördern das kreative Potenzial aller Mitarbeiter und bieten entsprechende Weiterbildungsangebote.
  • Wir beteiligen unsere Mitarbeiter am Gewinn, nach fairen und transparenten Regeln.
  • Durch ständige Verbesserung unserer Prozesse, Abläufe und Produktionseinrichtungen optimieren wir unsere Produktivität sowie Arbeitsbedingungen. Ressourcen nutzen wir umweltschonend und effizient.
  • Wir gehen sparsam mit Energie, Wasser und Rohstoffen um.
  • Wir sorgen für Sicherheit am Arbeitsplatz und fördern die Gesundheit unserer Mitarbeiter.
  • Durch Ausbildung und Nachwuchsförderung sichern wir unsere Zukunft.
  • Wir sind stolz auf unsere Tradition.
  • Wir zeichnen uns durch langjährige Erfahrung, Vielfalt der Produkte und ihre kontinuierliche Weiterentwicklung aus.
  • Wir stehen zu unserer Verantwortung in den Regionen.

Unsere Geschichte

Wir sind ein traditionsreiches Unternehmen der Stahlverarbeitung. Unser Ursprung liegt im Jahr 1764 mit der Gründung eines Hammerwerkes. Durch die spätere Fusion der Werke Langenau und des Dampfhammer- und Presswerkes Brand-Erbisdorf erlangte das Unternehmen Mitte des 20. Jahrhunderts in der ostdeutschen Schmiedeindustrie eine dominierende Stellung.
Mit der Ausgliederung einzelner Werksteile und deren Übernahme durch die Holding der GMH Gruppe in die Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH begann für den Standort und die Mitarbeiter eine neue Epoche. In der untenstehenden Tabelle finden Sie die Kernereignisse unseres Unternehmens in einer übersichtlichen Auflistung.

1

1764

Gründung des Eisenhammers Langenau (2 wasserangetriebene Schwanzhämmer)
2

1903

Erster Dampfhammer geht in Betrieb
3

1951

Gründung des PSW Press- und Schmiedewerkes durch den Zusammenschluss der Werke Langenau, des Dampfhammer- und des Presswerkes Brand-Erbisdorf
4

1969

PSW erlangt eine dominierende Stellung in der ostdeutschen Schmiedeindustrie für Gesenk-, Freiform- und Langschmiedestücke
5

1990

Überführung des PSW in eine GmbH
6

2002

Ein neues Ringwalzwerk wird in Betrieb genommen
7

2003

Ausgliederung der Freiformschmiede, der Langschmiedestück-Fertigung und des Ringwalzwerkes zur Gründung der Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH unter dem Dach der Holding der GMH Gruppe
8

2013

Inbetriebnahme der automatischen UT-Prüfanlage
9

2017

Kauf der BVV Group durch Full Hill Enterprises Ltd., China