Datenschutzinformationen nach Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Kauf- / Liefervertrag

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen. Sie sollen wissen, was mit diesen Daten geschieht und warum dies gemacht wird. Daher informieren wir Sie darüber:

 

Wer sind wir

Bochumer Verein Verkehrstechnik GmbH
vertreten durch die Geschäftsführer Herr Dr. Baoli Wang und Herr Jochen Fischer
Alleestr. 70
D-44793 Bochum
E-Mail: datenschutz_bvv@bochumer-verein.de
Tel: 0234 / 6891-0

 

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten über diese Kontaktdaten:

Bochumer Verein Verkehrstechnik GmbH
Datenschutzbeauftragter
Alleestr. 70
D-44793 Bochum
E-Mail: datenschutz_bvv@bochumer-verein.de

 

Warum verarbeiten wir Ihre Daten

Wir verarbeiten Ihre Daten um diese Zwecke zu erfüllen:

Zweck 1: Erfüllung des Kauf- und Liefervertrags
Zweck 2: Interne Verwaltung
Zweck 3: Erfüllung von Aufbewahrungspflichten
Zweck 4: Geltendmachung, Ausübung, Verteidigung von Rechtsansprüchen
Zweck 5: Werbung und Kundenpflege

 

Warum dürfen wir die Daten verarbeiten

Wir dürfen Ihre Daten verarbeiten, weil diese Rechtsgrundlagen bestehen:
– für den Zweck „Erfüllung des Kauf- und Liefervertrags“ ist die Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. b) DSGVO
– für den Zweck „Interne Verwaltung“ ist die Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. f) DSGVO
– für den Zweck „Erfüllung von Aufbewahrungspflichten“ ist die Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. c) DSGVO, § 257 I, IV, V HGB, § 147 I, III, IV AO, § 14b UStG
– für den Zweck „Geltendmachung, Ausübung, Verteidigung von Rechtsansprüchen“ ist die Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. f) DSGVO
– für den Zweck „Werbung und Kundenpflege“ ist die Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. f) DSGVO

 

Welche Ihrer Daten verarbeiten wir

Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen. Wir verarbeiten also alle Daten, die Sie uns zum genannten Zweck mitteilen.
Wir erhalten Daten von Dritten.

Wir verarbeiten folgende Daten:
– Name und Kontaktdaten, Einkaufsdaten wie angebotene Güter und gekaufte Güter
– ggf. Bankdaten bei Bankeinzug
– ggf. Bonitätsdaten bei Rechnungskauf

 

Datenweitergabe

Wir geben Ihre Daten an folgende Empfänger weiter:

– ggf. Abrechnungsauftragsverarbeiter
– ggf. Buchhaltungsauftragsverarbeiter
– ggf. Versanddienstleister

 

Datenweitergabe in ein “Drittland”

Wir beabsichtigen nicht, Ihre Daten in ein Drittland, also ein Land in dem die DSGVO nicht gilt, oder an eine internationale Organisation weiter zu geben.

 

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden für die nachfolgend angegebene Dauer gespeichert bzw. die Speicherdauer ergibt sich aus den nachfolgend genannten Kriterien:

– Daten, die für den Jahresabschluss Bedeutung haben, werden zehn Jahre lang aufbewahrt. Die Frist beginnt mit Schluss des Kalenderjahrs, in dem die Daten angefallen sind. (§ 257 Abs. 1, 4, 5 HGB, § 147 Abs. 1, 3, 4 AO)
– Rechnungen sind für 10 Jahre aufzubewahren (§ 14b UStG).

Weiterhin werden die Daten grundsätzlich solange aufbewahrt, wie dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (Art. 6 I b) DSGVO).

Darüber hinaus speichern wir die Daten, sofern unser Unternehmen ein berechtigtes Interesse an Ihnen hat, auf unbestimmte Zeit, z.B. um Ersatzteile zu beschaffen oder um Ansprüche im Rahmen der Verjährung geltend zu machen. Dieser Aufbewahrung kann widersprochen werden. Im Falle des Widerspruchs werden die Daten unverzüglich gelöscht, sofern sie nicht einer Aufbewahrungspflicht unterfallen oder wir ein überwiegendes Interesse haben.

 

Angaben zum berechtigten Interesse

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, weil die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist. Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen hierbei nicht unser Interesse.

Das konkrete verfolgte Interesse ist:

– Zur Verfolgung zivilrechtlicher Ansprüche ist die Verarbeitung von Daten wie Name und Anschrift sowie Rechnungsdaten erforderlich.
– Um Ersatzteile nachzubestellen, ist eine Verarbeitung ebenso erforderlich.
– Zur Kundenpflege und zur Werbung ist die Speicherung erforderlich.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Einlegung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber die folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– das “Recht auf Auskunft” (Einzelheiten finden Sie in Artikel 15 der DSGVO),
– das “Recht auf Berichtigung” (Einzelheiten finden Sie in Artikel 16 der DSGVO),
– das “Recht auf Löschung” (Einzelheiten finden Sie in Artikel 17 der DSGVO),
– das “Recht auf Einschränkung der Verarbeitung” (Einzelheiten finden Sie in Artikel 18 der DSGVO),
– das “Recht auf Datenübertragbarkeit” (Einzelheiten finden Sie in Artikel 20 der DSGVO).

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424 – 0, Telefax: 0211 38424 – 10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de, Internet: http://www.ldi.nrw.de

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung, die auf einer Interessensabwägung nach Artikel 6 (1) lit. f) beruht, einlegen. Bei Einlegung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

Herkunft der Daten

Wir haben Ihre personenbezogenen Daten von folgenden Quelle(n) erhalten: Scoring- und Zahlungsverhalten werden von Auskunfteien zugeliefert.

 

Automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Es findet keine automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

 

Notwendigkeit der Datenangabe

Die Angabe der Daten durch Sie ist gesetzlich nicht vorgeschrieben.
Die Angabe der Daten durch Sie ist vertraglich vorgeschrieben.
Die Angabe der Daten durch Sie ist für den Vertragsabschluss mit Ihnen erforderlich.
Sie sind verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen.

 

Voraussichtliche Folgen bei Nichtbereitstellung

Ohne die Daten, können wir mit dem Betroffenen keinen Vertrag abschließen. Der Betroffene erhält dann keine Leistungen unsererseits.

 

Änderungen

Gesetzliche, wirtschaftliche und technische Entwicklungen können eine Anpassung dieser Datenschutzhinweise erforderlich machen. Wir werden Ihnen die jeweils aktualisierte Version zeitnah auf unserer Website zur Verfügung stellen.